Here I Am in OHZ

Ja…  🙂 Vor etwas mehr als einem Jahr meinte mein altes Leben, sich mal wieder neu erfinden zu müssen.

Jetzt bin ich wirklich hier. Hier in Osterholz-Scharmbeck bei Bremen bei meinem Schatz.

Mittlerweile bin ich schon ein halbes Jahr hier.

Ein halbes Jahr, in dem alles Kopf stand und ich ziemlich fertig mit mir und der Welt war. Nicht immer einfach und nicht immer sonnig, aber ich möchte es nicht rückgängig machen.

Jetzt endlich habe ich das Gefühl, über den Berg zu sein. Anfangs war das Heimweh nach Kiel unbeschreiblich. Meine Chiara, meine Kika, meine Schneckis und all die anderen lieben Menschen in der schönen Stadt, die mir soviel Wundervolles gezeigt hat.

Aber ich hatte mich dazu entschieden. Nach nur 3 Monaten fühlte es sich entgegen aller Zweifel, jeder Vernunft und trotz all dem, was ich dafür hergeben musste, so verdammt richtig an, hierher zu ziehen.

Kurz vor Weihnachten kam ich hier an, irgendwie nur noch ein heuliges Nervenbündel, dass sich am liebsten irgendwo verkrochen hätte, weil alles so wunderschön und doch so fremd war.

Februar13 005

Den ganzen verschneiten Januar hindurch habe ich nichts weiter getan, als irgendwie den Umzug zu verarbeiten. Im Februar habe ich dann mit ein paar Stunden ganz sanft in einem Hort wieder zu arbeiten angefangen. Das Team war großartig und es tat mir dann doch gut, wieder aus dem Haus zu kommen und gebraucht zu werden. Nebenbei ging dann auch meine Fortbildung zur Krippenpädagogin los.

Und im März hat dann meine neue Krippengruppe begonnen. Mit einem Kind und ganz lieben Kollegen, wofür ich so dankbar bin.

Im April war mir das alles dann extrem zu viel. Neues Zuhause, eine junge Beziehung, die sich jetzt durch die räumliche Nähe, die vorher nicht dagewesen war, ganz neu definieren und finden muss, eine neue Krippengruppe, in der noch ganz viel Struktur und Alltag geschaffen werden muss, neue Stadt… Ach einfach alles neu…

Im Fitnessstudio hatte ich ja auch noch angefangen…

*seufz*

Doch… ich glaub ich bin jetzt über den Berg.

Meine kleine Familie hier ist soooo wundervoll und lieb… und langsam fühle ich mich auch ein bisschen wie ein Teil davon. 🙂

Die Arbeit beginnt auch rund zu werden.

ZUMBA ist großartig! 😀

Und… ich liebe IHN immer noch!^^

Alles andere wird sich entwickeln.

Ich habe mir auf jeden Fall vorgenommen, hier wieder häufiger zu schreiben.

 

Tausend Küsse an alle lieben Menschen, die so weit weg und mir trotzdem so wichtig sind!

 

Veröffentlicht in Erlebnisse. Leave a Comment »

Mal wieder den Staub von diesem Blog pusten

Oh man, jetzt ist es schon wieder ewig her, das ich hier aktiv war. Zur Zeit geht es mir auch nicht so gut und obwohl es trotzdem so viele wundervolle Dinge in meinem Leben gibt, die es verdient hätten, hier zu erscheinen, kann ich mich selten aufraffen, dabei dachte ich, sobald ich mich dem Fortschritt beuge und auch so ein SmartphoneDingens hab, würde ich öfter mal was bloggen… Aber nix da, die blöde App will nicht so wie ich gern will. Hm, sie will keine Fotos bloggen. Kennt jemand das Problem? Und hat vielleicht eine Lösung? *lach*

Naja, ich versuche also in nächster Zeit mal wieder mehr hier zu schreiben, … FB ist zwar einfach aber ich mag FB einfach überhaupt nicht. *grummel*

Ganz liebe Grüße also von mir und hoffentlich bald mal wieder was Feines zu begucken hier!
Jenny

Veröffentlicht in Erlebnisse. 1 Comment »

Das Sonntags-Abenteuer

Hallo ihr Lieben,

zuerst dachte ich, neeee, ok, das erzählste keinem. Nachher regen die sich alle noch auf, oder so. Aber mittlerweile hab ich mich einigermaßen vom Schreck erholt und glaub ich mach mal ein wenig Action-Presse hier auf dem Blog. Naja, Scherz beiseite. 😉

Gestern waren Kika und ich ausreiten. Es war auch total toll, die Pferdis hatten doll Lust zu laufen und obwohl es sehr nach Regen aussah, war es von oben soweit trocken. Wir haben uns eine Strecke ausgesucht, die wir schon lange nicht mehr geritten waren und wir hatten Spaß.

Als wir dreiviertel des Wegs hinter uns hatten, kamen wir an eine Stelle, an der die Wiesen über die wir mussten stark überschwemmt waren.

Meine mutige Chiara ist da ohne zu zögern in das Wasser gegangen und ich dachte zunächst auch, ok, das ist sicher so knietief, da kommen wir durch. Aber es wurde ziemlich tief und als meine Füße dann nass wurden, sind wir fix wieder umgedreht und haben uns eine andere Stelle gesucht.

Wir sind dann an die Stelle gekommen, an der wir normalerweise immer wieder auf den normalen Weg gekommen sind, hätten nur noch geschätzte zwei – drei Meter Wasser überqueren müssen und waren uns diesmal sehr sicher, dass es nicht allzu tief werden könnte.

Also Pony wieder vorran, sah auch echt gut aus, so tief wars nicht… und schwupps war das Pferd ganz weg!

Ihr könnt euch nicht vorstellen, was ich in dem Moment für Panik hatte! Ich hab mich schnell von ihrem Rücken ins Wasser gerollt, da hatte sie dann wieder Boden unter den Füßen und ist raus geklettert, als mir dann auffiel, dass ich besser auch schwimmen sollte, denn unter mir war NICHTS!

Irgendwie und irgendwann stand ich dann pitschnass bei was weiß ich 5Grad? neben Chiara und hab hysterisch gelacht und dann geheult. Aber ihr ging es soweit gut und mir auch. Also fix wieder rauf und im Affenzahn nach Hause. Danke an Jojo und Gavin, dass ich bei euch duschen durfte und ihr mich wieder warm gemacht habt! *knutsch*

Dumme Sache. Das mache ich nie wieder. Ich hatte echt eine panische Angst um die arme Maus.

Oh, ich habe eben festgestellt, dass mein Handy wahrscheinlich überlebt hat… schauen wir mal, ob es noch Nachwehen entwickelt.

Mir geht es soweit auch gut. 😉 Also keine Sorge.

Ganz liebe Grüße,

Jenny

Veröffentlicht in Erlebnisse, Pferde. 4 Comments »

Farewell, 2011!

Merkwürdig, oder? Irgendwie bekomme ich immer so ein Abschiedsgefühl, wenn ein Jahr zuende geht. 😉

Muss ich jetzt ein Jahresresümee (irks schreibt man das so?) ziehen? Und wollt ihr das überhaupt lesen?

Ok, kommt, ganz kurz nur. 🙂 Mir wird eh nicht mehr alles einfallen.

Angefangen hatte 2011 ziemlich blöd… Kurz vorm Jahreswechsel war mir ja der verrückte Pizzalieferant ins Auto gefahren. *schnüff* Mein erster Autounfall, der mich natürlich total fertig gemacht hat.  Gottseidank ist ja nix Schlimmeres passiert.

Uuuuh und wir hatten ja noch so ewig viel Schnee und es war so übelst kalt. Ich glaub ich hab irgendwann im März oder so das Clickern mit Chiara angefangen und wäre so manches Mal beinahe erfroren! ^^

Dann habe ich wirklich Kontaktlinsen bekommen, und das obwohl mir bisher jeder Augenarzt, jeder Optiker gesagt hatten, für meine Augen gäbe es keine. Und hey! Ich hab es wirklich hinbekommen, ich kann sie einsetzen und komme mittlerweile so super mit ihnen klar, dass ich es ganz fremd finde, die Brille aufzusetzen.

Dann war da die Umzugsphase der Pferde auf den neuen Hof. Meine erste LARP mit dem Engelchen! Yay!^^ Einige Tage heißer Sommer! Mein erster Flug nach Norwegen! WACKEN! Das war alles so fantastisch!

Dann habe ich eine neue Kollegin und eine tolle Praktikantin bekommen, die mir eine tolle Zeit bei der Arbeit geschenkt haben.

Meine Chiara und die Mädels vom Reiten, mit denen ich durch den Sommer und den wundervollen Herbst hindurch neue Reitwege, neue Clickertricks und andere lustige Dinge finden konnte. Dann kam noch die zweite Con… mein Geburtstag… Weihnachten… *seufz*

Sowieso durfte ich 2011 viele besondere Momente mit mir sehr lieben Menschen erleben. Viele sehr schöne, einige sehr aufregende, natürlich auch traurige und sogar schmerzvolle Momente.

Und das ist glaube ich auch das, was mir am letzten Jahr oder überhaupt am Wichtigsten ist. Die Dinge, die ich mit anderen Menschen erleben darf. Ich danke euch allen, und ich meine wirklich allen für alles! Für eure Freundschaft, eure Liebe, eure Worte, euren Trost und auch mal den Mut, mir zusagen, was gerade schief läuft. Für eure Treue und dafür, dass es euch gibt.

Danke ihr Lieben!

Ich wünsche euch einen wunderschönen Jahreswechsel und alles nur erdenklich Gute für das Neue Jahr!

 

Hihi, das war nur ein kurzer Rückblick, ich weiß, aber mehr will mir jetzt auch nicht einfallen.

Wie jedes Jahr habe ich natürlich wieder gute Vorsätze, die ich eh nicht einhalte… *fg* Deshalb schreibe ich sie auch gar nicht erst auf. 🙂

Fühlt euch geknuddelt!

Jenny

Veröffentlicht in Erlebnisse. 1 Comment »

Wieder zurück…

… naja so halb *g*

Die letzten 4 Tage war ich auf meinem zweiten CON. 🙂 Es war wieder einfach nur schöööööööön!

Ich durfte wieder viel Abenteuerliches erleben, lustig, liebe Menschen und Ratten kennenlernen und sogar Rätsel lösen.

Ich habe jetzt für den Blog eine LARP-Seite angelegt. 🙂 Aktuell findet man sie am linken Rand irgendwo oben. 🙂 Wer weiß, ob ich das demnächst wieder umstelle. 😉

Jetzt bin ich müde…

Also die liebsten Grüße überall hin, wo sie hingehören und eine gute Nacht!

Jenny

Veröffentlicht in Erlebnisse. Leave a Comment »

Wochenend und Sonnenschein…


… und mein Engel ganz für mich allein!

Letztes Wochenende hat mich mein Engelchen besucht. Und wir haben wieder viiiele feine Sachen gemacht.

*seufz* Ich weiß gar nicht, wie ich diesen Artikel in die richtige Kategorie einordnen soll… *lach*

Wir waren auf jeden Fall bei meiner Chiara und haben tolle Fotos gemacht.

 Auch beim Clicker-Training hat das Engelchen mir geholfen. Chiara und ich hühnern ja immer noch mit der Bergziege herum und kriegen es einfach nicht gebacken. Jetzt helfe ich Chiara, indem ich ihre Beine mit meiner Hand vorsetze.

Mein Pferdchen ist einfach toll… ich fühle mich noch immer wie ein kleines Mädchen, wenn ich bei ihr bin. Könnte sie knuddeln und knutschen und habe sie einfach nur lieb! (^__^)


Am Strand waren mein Engel und ich auch noch. 🙂 Das hatte sie sich gewünscht. Und sie war sogar schwimmen. Iiiiich nicht. Ich habe mich auf der Decke ausgestreckt und den Rest Sonne genossen, der uns gegönnt war. 🙂

Uuuuuund wir haben ganz toll gekocht! Jahaaaaa, nämlich Tomaten-Risotto mit Weißwein á la Gavin. 🙂 Ich hatte große Angst, dass es nicht schmecken würde, aber es war toll!

Und weil das immer noch nicht genug war, um unser feines Wochenende zu füllen, haben wir mit FIMO experimentiert. 🙂

Hier zum Abschluß noch unsere Werke:

Ein Pilzi mit Frosch vom Engelchen

… und wer ist daaaaas?

Ein schüchternes Drachenbaby, das nun an Svenjas Hals baumeln darf. 🙂

Komm bald wieder mein Engel, ich habe dich lieb und es war sooo toll mit dir!

 Jenny

Blumen…

Hey,

ich bin wieder zurück. Ein Urlaubsmarathon ist zuende, ich habe soooo vieles gesehen und erleben dürfen, war zwischendurch so herrlich kaputt und einfach nur „voll“ von all den Eindrücken, dass ich mich jetzt sehr nach Alltag sehne. Auch schön, oder?

Das Erste, was mich nach meinem Norwegen-Wacken-Urlaub hier in meiner Wohnung willkommen geheißen hat, waren diese drei Hübschen hier:

Die liebe Kika hatte meine Blümchen gepflegt während meiner Abwesenheit und mir dieses feine Heimkommen arrangiert. Danke, du Süße! Das war wirklich toll.

Und dann waren wir das erste Mal wieder reiten. Hinterher haben wir dann bei einem Blumen-Selbst-Pflücken-Feld angehalten. Das erste Mal, dass ich soetwas je gemacht habe. Hihi, ich Kellerkind.

Und Kika, egal was du sagst, das Bild hier sieht gut aus! Basta!^^

Und so sieht mein Wohnzimmer nun aus, nachdem es unerwartet an meiner Tür klingelte und eine freundliche Frau mich nett angrinste und mir etwas in die Hand drückte.

Mein Leben ist voller Blumen im Moment! 😀

Sobald ich Zeit finde, berichte ich aus Norwegen und von Wacken. 🙂

Bis dahin wünsche ich euch eine blumige Zeit! *einmal rundum knuddelt*

Die Jenny

Veröffentlicht in Erlebnisse. Leave a Comment »